Geburtsbegleitung

Hausgeburt 

Da die meisten Schwangerschaften problemlos verlaufen und damit eine „normale Geburt“ zu erwarten ist, steht Ihnen die Wahl einer Hausgeburt offen.

Immer mehr Frauen vertrauen wieder in sich und in Ihre Fähigkeit ein Kind gebären zu können.  Hausgeburten erlangen durch diesen Wandel wieder immer mehr Beliebtheit. Im eigenen vertrauten Umfeld können Frauen besser entspannen und „loslassen“. Dies ist eine der wichtigsten Vorrausetzungen für eine gut verlaufende und schöne Geburt. Ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Hebamme und den werdenden Eltern ist hierbei ebenfalls wichtig und dient als Grundlage für die Geburtsarbeit. Eine Hausgeburt zu wählen, bedeutet sicher, eine offensichtliche Verantwortung zu übernehmen. Es bedeutet nicht, unverantwortlich zu handeln.

Wenn Sie eine Hausgeburt planen, sollten Sie sich, um diese Grundlage schaffen zu können, so früh wie Möglich mit mir in Verbindung setzten.  

Haugeburten von heute sind nicht vergleichbar mit denen vor fünfzig oder hundert Jahren. Oft  wird die Hausgeburten leider als gefärhlich dargestellt. Ist eine Schwangerschaft problemlos verlaufen, wichtige Ausschlußrikiterien eingehalten und die Hausgeburt gut geplant, dann ist die Geburt genau so sicher wie in einer Klink. Dies ist auch das Ergebnis verschiedener europäischen Studien.

Die nationale Studie „Außerklinische Geburt in Deutschland“ zeigt ebenfalls sehr gute Ergebnisse bei Haus- und Geburtshausgeburten. Veröffentlicht und einzusehen ist diese Studie bei der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe (QUAG e.V.) auf www.quag.de.

Treten im Verlauf der Geburt doch Komplikationen auf, welche die Geburt zu Hause nicht möglich machen, verlege ich Sie in eine Klinik und kann Sie ggf. dann dort als Beleghebamme bis zur tatsächlichen Geburt Ihres Kindes begleiten. Diese Verlegung geschieht in der Regel ganz in Ruhe. Verlegungen in Eile als wirkliche Notfälle sind sehr selten.

Wichtige Fragen zur Hausgeburt, wie zum Beispielt: Darf ich zu Hause gebären?
                                                                           Müssen bestimmte Materialen oder Gegebenheiten  
                                                                           bei uns zu Hause vorhanden sein?
                                                                           Welche Gründe gibt es keine Hausgeburt zu beginnen? 
                                                                           Wie ist der Ablauf wenn doch Komplikationen eintretten?
                                                                           Ab wann ist die Hebamme für mich rufbereit zur Geburt?

All diese Fragen und weitere Infos erhalten Sie bei einem persönlichen Kennenlerntermin.

< zurück zur Übersicht